HOMEPAGE
MORE
 
 
GUTS PIE EARSHOT
GUTS PIE EARSHOT
INFO

"Dieses Duo kommt von einem anderen Planeten ! Sie klingt völlig 
fremd, andersartig, sphärisch. Als wären GUTS PIE EARSHOT auf der Erde 
abgesetzt worden, um uns zu erstaunen.

Du tauchst beim Hören definitiv in eine andere Welt ein. Erst 
vorsichtig, Stück für Stück. Und irgendwann bist du komplett drin. 
Dessen wirst du dir erst bewusst, wenn die CD zuende ist und du wieder 
in die Realität zurückkehrst. ( Plastic Bomb )

"Distorted Wonderland" erschien damals in den 90er Jahren auf bluNoise 
-mit – mit mehr „Personal“ ( cello, drums+ gesang+ bass + sampler ). 
Sie wurden schon damals als Avantgarde des undogmatischen Hardcore 
gefeiert.

Nun sprengen Rizio (Patrick Cybinski) an Cello & Effects und Scheng 
(Jean Jacobi) an den Drums mittlerweile alle Konventionen in einer 
atemberaubenden Mixtur aus Breakbeats, Punk, Jazz und World Music, 
wobei sich Pogo und Party, Aggression und Antrieb, Rebellion und Rave 
die Hand reichen.

Nach über 700 (!) Konzerten in ganz Europa sind GPE mit ihrer 
generations- und szeneübergreifenden Integrationskraft aus dem 
undogmatischen Underground und der alternativen Partyszene nicht mehr 
wegzudenken.

Different Souls # 2
"...Das liegt schon daran, dass sie wohl zu den experimentellsten und 
innovativsten Bands der "Hardcore-Neuzeit" zählen... "

handlemedown.de:
"Wenn eine Band seit 15 Jahren besteht und zum Jubiläum gleich noch 
das 10. Album abliefert, dann wäre ein gewisser Stillstand, ein 
gewisses kreatives Innehalten keine Überraschung. Für GUTS PIE EARSHOT 
aber ist Stagnation keine Option, weshalb das dynamische Duo auch auf 
„Smart Desert“ progressiv die Stile durcheinander wirbelt. Wohlgemerkt 
ohne Gesang, ohne Netz und doppelten Boden. Egal ob der Punk Einzug 
hält, der Orient-Pop oder gar die elektronische Schiene, ihre Musik 
bleibt frei von technischem Zierrat und soundoptimierender 
Computertüftelei.

Diese künstlerische Sublimierung des DIY-Gedankens fasziniert und 
strengt gleichsam an. Das instrumentale Inferno streift den Metal, 
kokettiert mit Drum ´n Bass und kreiert ein breites Soundspektrum nach 
hergebrachter Bauweise. Die beiden Musiker aus Münster und Berlin 
verlassen sich allein auf die Kraft der Instrumente, auf Schlagzeug, 
auf Cello, und brennen unter steter Bodenhaftung ein extraordinäres 
Feuerwerk für die Sinne ab. Neben der Neuinterpretation älterer 
eigener Stücke widmen sie auch dem DEAD KENNEDYS-Klassiker „California 
über alles“. Nicht nur der Wahnsinn, sondern auch eine wahnsinnig gute 
Platte.

westzeit:
"Guts Pie Earshot gehen seit 15 Jahren ihre ganz eigenen Wege.
Anders zu sein als alle anderen Bands ist bestimmt nicht leicht.
Weder, was die Akzeptanz in der ach so toleranten Punk-Szene, noch was
die musikalische Umsetzung dieser Individualität angeht.

Punk, Breakbeat, Drum´n´Bass, Techno, Folklore, Klassik - die beiden 
pfeiffen auf Grenregrenzen und auf Konventionen."

RELEASES
 
TITEL: »DISTORTED WONDERLAND«
TITEL: »DISTORTED WONDERLAND«

FORMAT: CD
RELEASE DATE: 1996
STATUS: erhältlich