«      1   |   2   |   3   |   4   |   5      »      
 Heute mit: TODD RUNDGREN
 05-11-2006

Hallo, liebe Nachbarn,

manchmal kann ich nachts nicht schlafen und dann frage ich mich, wieso das Firmenschild noch immer nicht an der Tür hängt oder stelle mir selbst fiktive Interviewfragen, wie z.B. " Wer sind Ihre Lieblingsproduzenten, Herr Lude" und ich antworte (immer noch besser als Schafe zu zählen...):

Für alle, die es wissen wollen: Todd Rundgren ist der Weirdo, der es trotz allem geschafft hat. Da können sich, zumindest nach 20 oder 30 Jahren, fast alle noch irgendwie drauf einigen. Aber so richtig ernst genommen haben wir ihn dann wohl doch nicht, wir Musiker. Denn Rundgren war einer dieser halbgaren und verdächtigen Spezies1) im Musikbiz, der nicht nur als Musiker sondern auch als Produzent gearbeitet hat. Als Spezi2) von Dylans Albert Grossmann hatte er genügend Rückendeckung und auch einen mächtigen Fürsprecher:

"Hey, lasst diesen armen Irren bloß seine eigenen Platte machen, damit er den Scheiss nicht bei unseren Künstlern ausprobiert!!!"3)

Seine Arbeiten als Produzent werden also im allgemeinen seriöser bewertet als seine eigenen Platten, die er seit Ende der 60iger Jahre mit NAZZ, dann unter seinem eigenen Namen und schließlich als UTOPIA veröffentlichte. Und, meine Damen und Herren, DAS war mal eine durchgeknallte Scheisse, ganz besonders natürlich auf den Platten aus den bekifften 70iger Jahren. So was kann man sich wirklich nur leisten, wenn man vorher einen ganz, gaaaaanz blitzsauberen Job als Producer hingelegt hat. Besonders seine UTOPIA-Platten aus den 70igern waren so was von overthetop; eine ganz krude Mischung aus Zappa, E.L.O. und Spinal Tap (und damit natürlich nicht nur unzureichend beschrieben sondern auch ungerecht popularisiert). Will sagen: Todd Rundgren war in erster Linie wohl wahrscheinlich ein origineller Visionär, ein musikalischer Freigeist, eben ein: Freak. Noch wahrscheinlicher war er aber geisteskrank. Den Durchbruch im Sinne eines Rockstars hat er dann natürlich auch niemals geschafft, zumindest nicht in meiner subjektiven Erinnerung. Anders als z.B. Zappa. Ähnlich wie Zappa hat Rundgren sich seine komplexen, oft 20 oder 30 Minuten langen Songs (denn das waren sie immer noch, trotz allem: Songs!) hart erarbeitet. Und obwohl er dann (ähnlich wie Zappa) diese Songs dann im Studio noch mal ordentlich durch den Mixwolf gedreht hat, klingen seine Platten oft und irgendwie viel mehr nach Band und Fleisch und Blut als so manche Zappascheiben. Oder anders herum gesagt: sie klingen mehr nach Popmusik. Bei Rundgren konnte man immer wieder die Herkunft europäisch-britsch-beatlesker Schule durchhören, die gute alte Harmonielehre, die uns doch allen so am Herzen liegt, weil sie uns ans selbige geht. Immer noch.

(Es folgt ein kleiner akademischer, klugscheißender, allwissender Einschub a la Musikexpress. Hilfreich höchstens, wenn überhaupt, zur musikgeschichtlichen Einordnung. Trotzdem mit Happy End:

Rundgren war eine Zeit lang wohl "The Man" (Patti Smith, Meat Loaf), schillernder Liebling und Vorzeigefreak einer Musikindustrie (Patti Smith, Meat Loaf), die in den 70igern derartig ins Schlingern geriet (Patti Smith, Meat Loaf), dass sie selbst gar nichts mehr merkte und sich erst von außen durch den so genannten Punk befreien lassen musste. Rundgren war das wahrscheinlich egal: er hatte dafür gesorgt, daß er mit UTOPIA unbehelligt die Platten aufnehmen konnte, die er in seinem Kopf hörte, nachdem er wahrscheinlich alles Geld der Welt als Produzent verdient hatte (Patti Smith, Meat Loaf). Und wenn heute eine Band wie MARS VOLTA so ungeniert nach UTOPIA klingt, hat sich ein Kreis geschlossen und das Gute am Ende gewonnen.)

Zustimmung erheischend rief ich meinen amerikanischen Freund an, eine Art Dr. Sommer der 70iger ProgRock-Jahre. Ich erzählte ihm, dass ich an einer dieser Tontechnikerschulen über Todd Rundgren referieren müsse, die in erster Linie frequentiert werde von gescheiterten Rockmusikern; von der Krankenkasse gezielt gefördert, um den gleichen Fehler gleich zweimal hintereinander zu begehen. Und ich wäre also so eine Art Therapeut in so einer Art Schule von Geisteskranken, bezahlt von so einer Art AOK. Es schien also alles perfekt zu passen. Und weil ich jeden Scheiss sehr ernst nehme, wollte ich ganz einfach ein paar Sachen aus erster Hand zu Todd Rundgren von jemandem wissen, der zwar alles über Musik weiß, aber sich eigentlich keine mehr anhört. Die Stimme meines Freundes am Telefon klang wie der Arsch im verschissenen Postamt in Troisdorf fünf Minuten vor Feierabend:

"Yeah the guy was crazy, maybe too much. He was a famous producer too. He produced (among a lot of well-known acts) a terrific album by XTC4) called "Skylurking". Well, the guys from XTC said that Rundgren did a hell of a job, but that he was a fucking nazi5) (and yes, they said "nazi"). He used to go to the studio in the middle of the night, then re-record himself some tracks that the band had been recording during the day! It's a luck that we used to sleep in the studio, ha, ha...6) Honestly, Utopia do too much for me, but the 3 albums he made between '72 and '74 are awesome to say the least. Fuck, 3 masterpieces in 3 fucking years... Enough talking for now. As Eyeless In Gaza (one of the most criminally underrated bands of the 80s) said: "Lie still, sleep long".


Genug Infos für heute, dachte wohl mein amerikanischer Freund. Das war's.

Stunden später bekam ich eine mail:

"And ONE AND A FUCKING HALF EUROs?!?!? I WANT A VINYL RIGHT NOW, and I mean RIGHT NOW, MAN!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!"

(Ich erwähnte ihm gegenüber während einer früheren telepathischen Konferenz unter Kollegen beiläufig, dass ich neulich zwei Todd Rundgren Scheiben auf heavy Vinyl für einen Euro und funfzisch pro Teil habe erwerben können. Unfassbar übrigens auch, dass Todd Rundgren mit Utopia als Begleitband für Meat Loaf die komplette "Bat out of hell" eingespielt hat...).

FOR ONE AND A FUCKING HALF EUROs?!?7)

Einschub/Coda:

Todd Rundgren war unterwegs, on the road, auf dem Weg nach UTOPIA. Aber er verreiste nicht in diese wie von Roger Dean gemalten Airbrush/Fantasywelten und er unterminierte seine grenzüberschreitenden Utopien auch nicht mit kruder Pseudomystik oder mit weltfremden oder gar hippieesken Politmanifesten. Seine Utopie bedeutete ihm nichts weniger als ein grenzenloser Möglichkeitssinn in Musik, genauer gesagt in Popmusik; bildhaft gemacht in dem uralten Topos des Stadtstaates UTOPIA, unerreichbar, ideal und: frei. Todd Rundgrens Musik ist der Soundtrack dazu auf unserer eigenen Reise zu unserem eigenen Utopia - ein Soundtrack, den wir uns, da man ja unterwegs so schlecht Vinyl hören kann, auf unseren kollektiven, imaginären i-Pod überspielen:


City in my head
Utopia
Heaven in my body
Utopia
It's time for me
for me to go

Es besteht also noch Hoffnung, auch für Euch! Macht Euch Eure eigene Vorstellung von: POPMUSIK. Lasst Euch blicken auf den Plättenbörsen dieser Welt und lasst Euch überraschen von dem Gedanken:

WIE VIELE IDEEN KANN ICH IN EINEM SONG VERWURSCHTEN OHNE DEN SONG DABEI ZU VERLIEREN?!?


Bis hierhin und einen Schritt weiter, Euer

Lude

Produced by Todd Rundgren.

1) Spezies: f. art, meist species geschrieben, lehnwort aus dem lat.
in neuerer sprache vereinzelt: alle seelenkräfte lagen gesondert in mir, wie die species in den büchsen einer apotheke. IMMERMANN Münchh. 1, 116;

2) Spezi: Singularform von Spezies.

3) frei erfundene szenische Darstellung zwecks Auflockerung der Erzählstruktur

4) Des weiteren wurden produziert von Todd Rundgren: The Band, Jesse Winchester, Butterfield Blues Band, New York Dolls, Fanny, Grand Funk, Halfnelson (später Sparks), Janis Joplin, Badfinger, Hello People, James Cotton u.v.m. Taken from: The Illustrated New Musical Express Encyclopedia of ROCK. Compiled by Nick Logan and Bob Woffinden. Salamander Books. London 1977.

5) Bad Guys from Germoney. Tried to conquer the world. Failed. At least we know now the way it doesn't work...

6) Wovon spricht dieser Mann???!!!???

7) Essen, Zeche Carl


Außerdem:

http://de.wikipedia.org/wiki/Todd_Rundgren
http://www.tr-i.com/flash.html (coole Scheiße!!! Unbedingt anschauen...)

Für alle, die es wissen wollen.

 
 
«      1   |   2   |   3   |   4   |   5      »